PDA Prototyp mit haptischem Force Feedback

Branche:  Software / Medien / Forschung.

Projekt:  "MIAMM (Multidimensional Information Access using Multiple Modalities)."
Entwicklung eines PDA-Prototypen mit Sprachsteuerung und visuellem und haptischem Feedback bei der Auswahl von Musiktiteln aus grossen Musikdatenbanken. Realisiert wurde das System als verteiltes System, wobei die einzelnen Komponenten über Webservices miteinander kommunizieren.

Meine Aufgaben:
Multidimensionaler Datenbankzugriff über multimediale Steuerungsmöglichkeiten: taktile Eingabe (Force-Feedback Drehregler und Knöpfe), Spracheingabe (multi-lingual), visuelle Kontrolle. Zusammenarbeit mit CANON (England), dem Laboratoire INRIA-LORIA (Frankreich), dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) und TNO Human Factors (Niederlande). Für die Visualisierung wurden die Berechnung von Ähnlichkeiten zwischen Musikstücken anhand der Beschreibung in der Musikdatenbank verwendet (Landkarten-Darstellung (map visualization)). Die Sprachsteuerung erfolgte über verschiedene Sprachsteuerungsmodule, die für jeweils Englisch, Französisch und Deutsch angepasst waren (Janus (Spracherkennungsmodul)). Für multidimensionale Anfragen an die Datenbank wurde ein Reasoning System (RACER) und ein MySQL server in Kombination verwendet. Die Musik-Ontologie wurde über Beschreibungslogiken (description logics) dargestellt und bei der Anfrage als für den intelligenten Anfrage-Auflösungsmechanismus verwendet.    

Datenverarbeitungs-Basis: 
Java: J2EE SDK 1.3, Eclipse IDE, Design Patterns, Java Web Services, Java Messsage Services (JMS), JUnit Tests, Log4J, JAX-RPC, DTD, JDBC, DOM, JDOM, SAX, XML Schema, XSD, Apache AXIS und Servlet Engine Tomcat, SOAP, WSDL (Web Service Description Language), JDO Castor, XML, CASTOR als XML Databinding Framework, Automatische Klassengenerierung aus XML Schema mittels CASTOR, MMIL (Multimodal Interface Language,SoapMMIL, Realisierung einer Service Oriented Architecture (SOA) für den Datenaustausch zwischen den Komponenten des Emulators.
C++: Implementation des PDA Emulators, Visualisierung mit OpenGL (Echtzeit), Steuerung der taktilen Eingabegeräte (PHANToMs von Sensable Technologies) Ghost library für den PDA Emulator, Visual C++
Multidimensionale Datenbank: 
Relationaler Teil: MySQL über JDBC angebunden, Datenmigration aus älteren Datenbeständen (ETL), Datenbankadministration (DBA) für mySQL.
Reasoning System: RACER, LISP, Musik-Ontologie über Beschreibungslogiken (description logics) zur Musikdatenbank. Verwendung von OWL (Web Ontology Language) und RDF. Software-Qualitätskontrolle mit Rational Purify, Versionskontrolle mit Rational Clearcase 4.2. Plattform: SuSE Linux 8.0 bis 8.2 (Kernel 2.4.x), Red Hat Linux, Windows NT/Windows 2000 und XP für Haptische Interaktion mit dem PDA Emulator,

©  Dr. Robert Mencl   -   Impressum